.
  BOS Frequenzen um Siegen
 

NRW  Kreis Siegen Wittgenstein

KPB

Siegen - Wittgenstein

Wieland 

430  451  455

KPB

Relais Aue-Wingeshausen

Wieland 

455

KPB

Relais Bad Laasphe

Wieland

430

KPB

Relais Eisernhardt

Wieland 

451

KPB

Relais Freudenberg

Wieland 

430

KPB

Relais Netphen

Wieland 

430

KPB

Siegen-Wittgenstein (2 m)

Sieg

58  59

 

FW

Florian Siegen

465

31,50,53,55,56

Alle

Digital Alarm FW, RD, HiOrg, THW

Veschlüsselt *

170,130 MHz

RD

Florian Siegen

465

-

RTH

Christoph 25

465

-

KatS

Kater Siegen

492

-

HiOrg

Rotkreuz Siegen (DRK)

404

-

THW

Heros Siegen

492

-


* Verschlüsseltes System mit 128 Bit Verschlüsselung

Bedeutung der Sub-Ric´s: 

A = Alarmeinsatz

B = Einsatz ohne Sondersignal

C = Einsatzbereitschaft herstellen

D = Allgemeine Info

Stichwort

Einsatzart

Einsatzmittel

Feuer 1    Kleinbrand

Müllcontainerbrand, Mülleimerbrand, Papierkorb, Strauchwerk

Mindestens 1 Löschfahrzeug Staffel  (6 Personen)

 Feuer 2    Kleinbrand 2

PKW Brand, Traktor Brand

Mindestens 1 Löschfahrzeug Gruppe (9 Personen)

Feuer 3    Mittelbrand

LKW Brand, Bagger Brand, freistehende Garage, Schuppen

Mindestens 1 Löschfahrzeug Gruppe, 1 Tanklöschfahrzeug Trupp  (12 Personen)

Feuer 4    Kritischer Brand

Kellerbrand, Zimmerbrand, Dachstuhlbrand

Mindestens 4 Löschfahrzeuge, 1 Tanklöschfahrzeug, 2 Drehleitern, 1 Einsatzleitwagen (25 Personen = 1 Zug)

Feuer 5    Großbrand 1

Industriebrand, Landwirtschaftlicher Betrieb

Mindestens 7 Löschfahrzeuge, 1 Tanklöschfahrzeug, 2 Drehleitern, 1 Einsatzleitwagen, Atemschutzkomponente Kreis (50 Personen  = 2 Züge)

Feuer 6    Großbrand 2

Brand Krankenhaus, Brand Altenheim

Mindestens 10 Löschfahrzeuge, 1 Tanklöschfahrzeug, 2 Drehleitern, 1 Einsatzleitwagen 2, Atemschutzkomponente Kreis  (80 Personen = 3 Züge)

BMA

Auslösung einer Brandmeldeanlage

Mindestens 1 Löschfahrzeug Gruppe, 1 Drehleiter (11 Personen)

Waldbrand Klein

Waldbrand

Mindestens 1 Löschfahrzeug Gruppe, 1 Tanklöschfahrzeug Trupp  (12 Personen)

Waldbrand

Waldbrand

Mindestens 3 Tanklöschfahrzeuge, 2 Löschfahrzeuge (21 Personen)

ABC  1

Auslaufender Kraftsoff aus PKW, Abstreuen einer Ölspur

Mindestens 2 Löschfahrzeuge, 1 Mehrzweckfahrzeug oder Gerätewagen

ABC  2

Auslaufender Kraftsoff aus LKW

Mindestens 3 Löschfahrzeuge, 1 Gerätewagen Gefahrgut, 1 Gerätewagen Messen

ABC  3

Auslaufender Gefahrstoff aus PKW, Frei werden kleiner Mengen Abc - Stoffen

Mindestens 3 Löschfahrzeuge, 1 Gerätewagen Gefahrgut, 1 Gerätewagen Messen, ABC Komponente Dekon

ABC  4

Frei werden größerer Mengen ABC - Stoffe

Mindestens 4 Löschfahrzeuge, 1 Gerätewagen Gefahrgut, 1 Gerätewagen Messen, 1 Einsatzleitwagen 2, Alle ABC Komponenten

TH 1

Bergen, Sichern, Absperren

Mindestens 1 Löschfahrzeug Staffel  (6 Personen)

TH 2

Person eingeklemmt, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Mindestens 2 Fahrzeuge mit Hilfeleistungssatz, 2 Löschfahrzeuge

TH 3

Person in Schacht, Person verschüttet

Mindestens 1 Fahrzeug mit Hilfeleistungssatz, 1 Rüstwagen, 3 Löschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1 Einsatzleitwagen

TH 4

Gebäudeeinsturz

Mindestens 1 Fahrzeug mit Hilfeleistungssatz, 2 Rüstwagen, 6 Löschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1
Einsatzleitwagen

Nach zu lesen auch hier:feuerwehr-achenbach.de/Einsatzstichworte_AAO.html 



ManV Sufen im Kreis Siegen Wittgenstein

ManV Stufe I (5-10 Verletzte)

ManV Stufe II (11-25 Verletzte) „Großschadensereignis“ 

ManV Stufe III (26-49 Verletzte) „Großschadensereignis“

ManV Stufe IV (Ü-MANV) ab 50 Verletzte „Großschadensereignis“ 

Mehr hier: www.siegen-wittgenstein.de/doc.cfm


 

 

 NRW Kreis Olpe

KPB

Olpe

Bigge

425  427  27  56

KPB

Relais Hohe Bracht

Bigge

447  425  427

KPB

Relais Rhonardberg

Bigge

425

 

FW

Leitstelle Olpe

468

56

Alle Digital Alarm FW, RD, HiOrg
Verschlüsselt* 169,910 MHz

RD

Leitstelle Olpe

468

-

KatS

Kater Olpe

491

-

HiOrg

Rotkreuz Olpe (DRK)

412

-

THW

Heros Olpe

491

-

* Verschlüsseltes System mit 128 Bit Verschlüsselung

Bedeutung der Sub-Ric´s: 

A = Einsatz Alarm

B = Wache Anrufen

C = ?

D = Einsatz Abbruch


Info RLP

Jede kommunale Feuerwehr in Rheinland-Pfalz, hälteine Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) vor. Diese Einsatzzentrale ist eine ortsfeste Führungseinrichtung auf Gemeindeebene und soll den Einsatzleiter im Einsatzfall rückwärtig untersützen. Im Gegensatz zu einer großen Leitstelle sind diese Einrichtungen jedoch nicht ständig mit Personal besetzt. Erst nach einer entsprechenden Alarmierung zu einem Einsatz nehmen die ehrenamtlichen Feuerwehrleute die Arbeit in der Feuerwehreinsatzzentrale auf.

Als ständig besetzte Annahmestelle für Notrufe fungiert im Kreis Altenkirchen seit November 2008 die integrierte Leitstelle des DRK in Montabaur.Diese ist auch für die Kreise Westerwald, Neuwied und Rhein-Lahn zuständig. Hier läuft die nichtpolizeiliche Notrufnummer 112 auf. Die Leitstellendisponenten nehmen die Hilfeersuchen aus der Bevölkerung entgegen und alarmieren dann die Feuerwehr und/oder den Rettungsdienst . Nach dieser sogenannten Erstalarmierung übernimmt dann das Personal der Feuerwehreinsatzzentrale alle weitere Arbeit. In insgesamt acht solcher Leitstellen in Rheinland-Pfalz werden die Aufgaben für Feuerwehr und Rettungsdienst gebündelt.

Untergebracht ist die Feuerwehreinsatzzentrale meist in den Räumlichkeiten des Gerätehauses. Sie ist für den gesamten Ausrückebereich im Gemeinde oder Stadtgebiet und alle Einheiten der Feuerwehr der Verbandsgemeinde oder Stadt zuständig. Im Einsatz besetzen je nach Alarmmeldung einer oder zwei Feuerwehrleute aus einer entsprechend ausgebildete und eingewiesene FEZ-Personal Gruppe die Zentrale.

PD

Neuwied

Wied

419 12

PI

Neuwied

Wied 10

419  12

PI

Altenkirchen im Westerwald

Wied 20

419  22

PI

Betzdorf

Wied 30

419  22

PW

Wissen

Wied 31

419  22

PI

Linz

Wied 40

419  22

PI

Straßenhaus

Wied 50

419  22

KI

Betzdorf

Alpha

419  22

 

FW

Florian oder LS Montabauer

490  355

37  53

RD

Leitstelle Montabaur

409

-

KatS

Kater Altenkirchen

490

52  53  25

THW

Heros Betzdorf

490

53  25

 


Hessen Lahn – Dill 

PS

Wetzlar Lahn 

Lahn 11/01

428  42  62

PPo

Ehringshausen 

Lahn 11/02

428  60

PS

Herborn Lahn 

Lahn 12/01

428  60

PS

Dillenburg Lahn 

Lahn 13/01

428  60

PPo

Haiger 

Lahn 13/02

428  60

 

FW

Leitstelle Lahn-Dill (Nord)

462

53  55

FW

Leitstelle Lahn-Dill (2-m-Zubringer)

-

25  42

FW

Leitstelle Lahn-Dill (Süd)

413

53

FW

Leitstelle Lahn-Dill (Reservekanal)

406  409  471

-

FW

Florian Buderus Wetzlar (WF Buderus)

463

-

RD

Leitstelle Lahn-Dill (Nord)

462

-

RD

Leitstelle Lahn-Dill (Südkreis)

413

-

KatS

Kattes Lahn-Dill (Nordkreis)

406

-

KatS

Kattes Lahn-Dill (Süd)

463

-

THW

Heros Dillenburg

462

-

THW

Heros Wetzlar

413

-



          Hinweis!

In den Kreisen der Bundesländer NRW und RLP wird schon Teilweise der neue BOS Funk TETRA Digital verwendet.


Alle Daten die Sie auf dieser Seite sehen, finden Sie auch Öffentlich im Internet, und sind von mir hier nur zusammengefasst worden!!!



Hinweis zum Telekommunikationsgesetz 2003:

Die Vorschriften des Telekommunikationsgesetzes, insbesondere § 89 TKG (Abhörverbot/ Geheimhaltungspflicht) und § 148 TKG (Strafvorschrift), sind zu beachten.





 


 
  Es waren 103416 Besucher (246568 Hits) hier! Copyright by BOS-Funk-Info.de.tl  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=